Spielberichte

Starker Saisonauftakt der MBC-Herren

2019-09-16 10:00

TSC Münster bleibt chancenlos

Marler BC – TSC Münster
86:53 (45:31)

Einen Auftaktsieg erster Klasse legten die Landesliga-Herren ihrem Publikum zu Füßen: Mit 86:53 erzielten die Hausherren gegen den TSC Münster die beste Partie des 1. Spieltages und setzten sich auf den dieswöchigen Thron ihrer Landesliga-Gruppe. tl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-09-15 LLH-TSC MS/LLH-TSC Muenster-033.JPG

„Diesen Rang gilt es nun zu halten“, lautet das Resümee von Interimscoach Ralph Manzei, der mit der Leistung seiner Schützlinge weitesgehend zufrieden war. Der erhoffte souveräne Spielverlauf gegen den Neuntplatzierten der letzten Saison gelang, wenn man von den ersten fünf Minuten absah. Die Gäste kamen deutlich besser in den Tritt und setzten sich mit 4:7 kurz ab, bevor der Marler BC seine Angriffsreihen ordnete und das Tempo anzog (16:10). Doch weil es im Rückzug zur Verteidigung an Schnelligkeit haperte, gelang es den Münsteranern mehrfach, per Dreier Anschluss zu halten. Erst eine Punktewelle von Michael Steinhoff und Florian de Wal führte zum deutlichen Vorsprung des 31:19-Viertels.

tl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-09-15 LLH-TSC MS/LLH-TSC Muenster-010.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-09-15 LLH-TSC MS/LLH-TSC Muenster-016.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-09-15 LLH-TSC MS/LLH-TSC Muenster-021.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-09-15 LLH-TSC MS/LLH-TSC Muenster-027.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-09-15 LLH-TSC MS/LLH-TSC Muenster-041.JPG

 

 

 

 

 

Im Folgedurchgang (14:12) setzte sich der TSC ordentlich zur Wehr. Viele Fouls endeten an der Freiwurflinie, wobei beiderseits einige Chancen ungenutzt blieben. Die 14-Zähler-Führung zur Halbzeit aber blieb ungefährdet und wurde nach der Pause von Marvin Ewald und Co. ausgebaut. Auf jeden TSC-Korb antworteten die Marler zweifach, weitere Dreier fanden nun leicht ihr Ziel im gegenerischen Netz. Bei 64:40 krönten die Gastgeber das überzeugendste Viertel mit einem 9-Punkte-Run.

tl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-09-15 LLH-TSC MS/LLH-TSC Muenster-048.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-09-15 LLH-TSC MS/LLH-TSC Muenster-053.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-09-15 LLH-TSC MS/LLH-TSC Muenster-054.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-09-15 LLH-TSC MS/LLH-TSC Muenster-064.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-09-15 LLH-TSC MS/LLH-TSC Muenster-069.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-09-15 LLH-TSC MS/LLH-TSC Muenster-074.JPG

 

 

 

 

 

Dass diese Leistungslinie im Schlussdurchlauf (13:13) nicht ganz gehalten werden konnte, juckte niemanden wirklich. Der Verletzungsausfall von Aufbauspieler Michael Steinhoff zur Mitte des Viertels wurde von den Teamkollegen gut kompensiert. Mathis Röhse und Damian Kurtz sorgten nun für MBC-Zähler. Auch Nachwuchsspieler Henning Fathmann nutzte seine Einsatzzeit mit guten Aktionen, die leider oft am TSC-Center scheiterten.

tl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-09-15 LLH-TSC MS/LLH-TSC Muenster-032.JPGTrotz des hohen Sieges herrscht bei allen aber ein klarer Blick auf die vielen engen Ergebnisse in dieser Landesliga-Gruppe: „Es wird in den kommenden Spielen schwerer werden als bisher, denn es gibt auch dieses Jahr wieder viele Teams, die sich gegenseitig schlagen können – der Marler BC ist eins davon!“

Es punkteten:
Ewald, M. 22/1 Dreier, Kurtz 12/2, Steinhoff 17/3 , Segeth 2, Wesselbaum 7/ 1, Fathmann, Jorga 6, Rhöse 14, De Wal 6

Zurück