Spielberichte

MBC-Siegesfaden gerissen

2019-11-18 19:00

Landesliga-Herren verspielen Match und Thron bei der CSG Bulmke

07.Spieltag

CSG Bulmke - Marler BC
64:60 (40:32)

Am verflixten siebten Spieltag endete die makellose Siegesserie des Marler BC: bei der CSG Bulmke unterlagen die Männer von Coach Dirk Ewald mit 64:60.tl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-11-17 CSG Bulmke LLH/CSG Bulmke-LLH-020.JPG

In weiten Teilen der sehr durchwachsenen Partie hatten die stark aufspielenden Hausherren die Nase vorn. Dank Heimvorteil und aggressivem Auftritt ging der Gastgeber über 10:4 in Führung, bevor der Marler BC sich in der fremden Halle aklimatisierte und im 20:13-Viertel mitzog.

Bis zur 15.Minute agierte der MBC dann souverän und machte sich eine Bulmker Offensivflaute zunutze: es gelang der knappe Führungswechsel bei 22:23. Doch -wie gewonnen, so zerronnen- scheffelte dann die CSG mit Routinier Adrian Kanczik wichtige Zähler in Serie (32:23). Lediglich einige Freiwürfe und Korbleger von Marvin Ewald wollten Marl in dieser Phase noch gelingen und konnten den Anschluss bei 40:32 in die Halbzeit retten.

tl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-11-17 CSG Bulmke LLH/CSG Bulmke-LLH-003.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-11-17 CSG Bulmke LLH/CSG Bulmke-LLH-007.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-11-17 CSG Bulmke LLH/CSG Bulmke-LLH-010.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-11-17 CSG Bulmke LLH/CSG Bulmke-LLH-012.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-11-17 CSG Bulmke LLH/CSG Bulmke-LLH-017.JPG

 

 

 

 

 

Der Pause folgte das Disaster auf dem Fuße: die eh schon unter durchschnittliche Marler Trefferquote paarte sich mit konsternierter Nachlässigkeit in der Verteidigung und verschaffte vor allem Max Wittenberg die Grundlage für einen 12-Punkte-Run aufs Bulmker Konto (57:34). Erst Michael Steinhoffs folgender Dreier riss die Gäste aus ihrer Apathie und änderte den MBC-Kurs auf Volle-Kraft-voraus. Dank verlässlicher Distanzwürfe des Topscorers und guter Korbaktionen von Julian Wesselbaum reduzierte sich der katastrophale CSG-Vorsprung auf nur noch neun Zähler (55:46).

tl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-11-17 CSG Bulmke LLH/CSG Bulmke-LLH-040.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-11-17 CSG Bulmke LLH/CSG Bulmke-LLH-045.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-11-17 CSG Bulmke LLH/CSG Bulmke-LLH-047.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-11-17 CSG Bulmke LLH/CSG Bulmke-LLH-049.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-11-17 CSG Bulmke LLH/CSG Bulmke-LLH-053.JPG

Auch im Schlussviertel hielt diese Tendenz an, so dass sich ein enger Schlagabtausch beider Teams entwickelte, bei dem sich der Tabellenführer im erfolgreichen Stil früherer Partien weiter ran arbeitete. Doch die Zeit arbeitete für die Gastgeber: Bulmker Freiwürfe wurden zwar nicht mehr konsequent genutzt, aber schlussendlich scheiterte der MBC-Traum vom Überholen am rechtzeitigen Schlusspfiff bei 64:60.

Bei aller Enttäuschung über den Spielverlust findet Coach Ewald Lob für die gute Leistung von Michael Steinhoff und Trost in der gezeigten Moral seiner Spieler: „Jeder weiß, was er falsch gemacht hat und dass wir unsere eigenen Erwartungen nicht erfüllt haben. Doch zum Ende haben wir noch wichtigen Grund gut gemacht, denn es gibt ja noch ein Rückspiel. Nach der Gewinnserie sind wir jetzt hoffentlich wieder geerdet für die noch kommenden Partien.“

Dank des direkten Vergleiches rangiert der MBC nun hinter der punktgleichen CSG auf dem zweiten Rang der Landesliga 7, aber mit dem ATV Haltern und ETG Recklinghausen tummeln sich nachwievor zwei starke Teams in direkter Nachbarschaft. Damit bleibt die Entwicklung der Tabellenspitze auch in den kommenden Wochen spannend.

Es punkteten:
Ewald, M. 14/1 Dreier, Koslowski 3/1, Kurtz, Steinhoff 16/4, Segeth 2, Wesselbaum 4, Jorga 10, De Wal 4, Kwiatkowski o.E., Röhse 7

Zurück