Spielberichte

Landesliga-Herren erledigen die Pflichtaufgabe beim UBC 3

2020-02-29 22:00

17.Spieltag

UBC Münster 3 – Marler BC
59:73 (24:42)

Ein perfektes Startviertel sicherte im Landesliga-Match des Marler BC mit dem UBC Münster 3 den Gewinn der Woche. Dank eines gut erspielten Vorsprungs blieb die Partie mit 59:73 trotz Aufholjagd der Gäste ungefährdet und der Marler BC stärkte damit seinen Spitzenplatz der Gruppe.

Beim 12:26-Auftakt blieb den Hausherren weitestgehend das Nachsehen. Zu stark waren die Marler Angriffswellen, zu unstrukturiert das Auftreten des UBC. Doch das Blatt wendete sich im Folgedurchgang. Nach taktischer Umstellung beim 13:36 kamen die Gastgeber besser ins Spiel, während die MBC-Ideen zeitweise ins Leere gingen. Dennoch schien beim 24:42 der Halbzeit die Partie in sicheren Tüchern.

tl_files/MBC94/Bilder 2017-18/20-02-29 UBC MS3 LLH/UBC Muenster3-LLH-002.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/20-02-29 UBC MS3 LLH/UBC Muenster3-LLH-017.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/20-02-29 UBC MS3 LLH/UBC Muenster3-LLH-022.JPG

tl_files/MBC94/Bilder 2017-18/20-02-29 UBC MS3 LLH/UBC Muenster3-LLH-037.JPG

tl_files/MBC94/Bilder 2017-18/20-02-29 UBC MS3 LLH/UBC Muenster3-LLH-036.JPG

 

 

 

 


Itl_files/MBC94/Bilder 2017-18/20-02-29 UBC MS3 LLH/UBC Muenster3-LLH-033.JPGn der Pause aber stellte tl_files/MBC94/Bilder 2017-18/20-02-29 UBC MS3 LLH/UBC Muenster3-LLH-050.JPGSpielertrainer Markus Wagner die Münsteraner Weichen auf Aufholkurs. Jede Marler Unkonzentriertheit wurde in Punkte umgesetzt, bei den zusätzlichen Dreiern hielt jedoch Michael Steinhoff auf MBC-Seiten ebenbürtig dagegen. Trotz Julian Wesselbaums konstanten Korberfolgen arbeitete sich der UBC auf 46:59 vor.

tl_files/MBC94/Bilder 2017-18/20-02-29 UBC MS3 LLH/UBC Muenster3-LLH-057.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/20-02-29 UBC MS3 LLH/UBC Muenster3-LLH-068.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/20-02-29 UBC MS3 LLH/UBC Muenster3-LLH-072.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/20-02-29 UBC MS3 LLH/UBC Muenster3-LLH-083.JPGDer Marler Vorsprung sank im Schlussviertel sogar noch auf sieben Zähler, denn zu hoch war die Fehlerquote im Angriff. Lediglich eine gute Defense hielt die Gäste im Rennen. Es reihte sich an beiden Fronten Turnover an Turnover, bis der MBC bei 58:65 nochmal erfolgreich durchstartete und den Sack bei 59:73 zumachte.

tl_files/MBC94/Bilder 2017-18/20-02-29 UBC MS3 LLH/UBC Muenster3-LLH-098.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/20-02-29 UBC MS3 LLH/UBC Muenster3-LLH-091.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/20-02-29 UBC MS3 LLH/UBC Muenster3-LLH-090.JPGIm Hinblick auf das nahende Saisonende zog Coach Ewald kein wirklich zufriedenes Fazit aus dem eigentlichen Pflichtsieg: „Ein schwaches Viertel ist angesichts des Superstarts verzeihlich. Dennoch muss gegen die CSG Bulmke mehr Kontinuität und Kreativität her. Dazu ist die Situation in der Tabellenspitze zu eng gstrickt. Mit Wulfen 2 und Bulmke ist die direkte Konkurrenz groß.“

tl_files/MBC94/Bilder 2017-18/20-02-29 UBC MS3 LLH/UBC Muenster3-LLH-042.JPGEs punkteten:
Ewald, M. 16, Koslowski 2,
Kurtz, Steinhoff 13/3 Dreier,
Segeth 11/1, Wessel 23/1,
Jorga, Kwiatkowski,
Röhse 8

Zurück