Spielberichte

Glück im Unglück - MBC bleibt trotz Niederlage Spitzenreiter

2020-02-15 22:00

16.Spieltag

Marler BC – BSV Wulfen 2
64:77 (28:38)

Verdrehte Welt beim Marler BC: vier von fünf Partien endeten am Samstag siegreich– aber nicht bei den 1. Herren: die führenden Landesligisten unterlagen gegen den BSV Wulfen 2 deutlich mit 64:77.

Im Gegensatz zu den Gegnern der MBC-Jugend und Kreisklasseherren stellte sich die Wulfener Zweitvertretung erfolgreich mehr als quer. Vom Tipp-off an dominierten die Gäste das Startviertel mit guter Defense und sicheren Abschlüssen aus Nah und Fern. Angeführt vom Ex-Marler Kreshnik Gashi lieferten auch die Teamkollegen Korte und Wiebe hohe Trefferquoten. Sehr zum Ärger von Marls Coach Dirk Ewald, der mitansehen musste, wie seine Startingfive zwar trotz Anspannung gut angriff, aber zahlreiche Chancen am Wulfener Korb verlegte. Mit 8:19 ging der BSV -wie sich herausstellen sollte- uneinholbar in Front.

tl_files/MBC94/Bilder 2017-18/20-02-15 LLH BSV Wulfen2/LLH-BSV Wulfen2-001.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/20-02-15 LLH BSV Wulfen2/LLH-BSV Wulfen2-003.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/20-02-15 LLH BSV Wulfen2/LLH-BSV Wulfen2-011.JPGAuch als sich im zweiten Durchgang die Wurfquote der Hausherren deulich besserte, beantwortete Wulfen jeden Dreier in der gleichen Form (20:19). Nach dem Halbzeitwechsel regierten die Fouls den Spielverlauf. Der BSV erwischte auch hier den besseren Verlauf und baute unversehens per Freiwurf den Vorsprung zusätzlich auf 36:57 aus. Erst gegen Viertelende konnte der Marler BC den Abstand wieder etwas reduzieren (44:61).

tl_files/MBC94/Bilder 2017-18/20-02-15 LLH BSV Wulfen2/LLH-BSV Wulfen2-022.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/20-02-15 LLH BSV Wulfen2/LLH-BSV Wulfen2-025.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/20-02-15 LLH BSV Wulfen2/LLH-BSV Wulfen2-031.JPGDennoch war der Keks im Prinzip tl_files/MBC94/Bilder 2017-18/20-02-15 LLH BSV Wulfen2/LLH-BSV Wulfen2-023.JPGgegessen – zu stabil war die Leistung, die die Männer von Trainer Martin Gruczyk auf dem Parkett präsentierten. Außer erfolgreichen Fastbreaks von Marvin Ewald und Jonathan Segeth gab es für die Marler Center in den dichten Wulfener Reihen wenig Aussicht auf Erfolg. Lediglich Mark Depta schaffte immer mal wieder den Zug zum Korb (58:75).
Die abschließenden Dreier von Michael Steinhoff und Marek Kwiatkowski dienten aber nur noch der Makulatur.

tl_files/MBC94/Bilder 2017-18/20-02-15 LLH BSV Wulfen2/LLH-BSV Wulfen2-007.JPG„Wulfen hat zurecht gewonnen“, resümierte Coach Ewald nach dem erlösenden Schlusspfiff. „Wir waren bei allem Druck als Tabellenführer im Kopf nicht frei. Keiner von uns hat heute volle Leistung abliefern können.“ Zum Glück im Unglück hat CSG Bulmke als direkter MBC-Konkurrent beim TSC Münster überraschenderweise ebenfalls verloren. Zusammengerückt ist die Tabellenspitze aber damit auf jeden Fall, es stehen also noch weitere entscheidende Spiele auf dem Saisonprogramm.

Es punkteten: Ewald, M. 20/2 Dreier, Koslowski 2, Kurtz 4, Steinhoff 7/1, Segeth 6, Depta 15/1, Wesselbaum 5, Kwiatkowski 3/1, Röhse 2

Zurück